Unsere Sprechzeiten:

Willkommen!

Herzlich Willkommen auf der überarbeiteten Website des Bündis Gesund Älter werden!

Ihr Team der Fachstelle Gesundheitsziele im Land Brandenburg

Aktuelles

Gesunde Lebenswelten für ältere Menschen schaffen. BAGSO würdigt Engagement von zwölf Pilot-Kommunen

Die Gestaltung des Wohnumfelds und die Angebote für Seniorinnen und Senioren vor Ort haben einen direkten Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden älterer Menschen. Mit dem Projekt „Im Alter IN FORM“ begleitete die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen zwei Jahre lang kommunale Akteure mit dem Ziel, die Angebote zur Gesundheitsförderung zu verbessern. Im Rahmen der Fachtagung „Wohlbefinden älterer Menschen fördern – Erfahrungen und Strategien in (Pilot) Kommunen“ wurde jetzt ihr Engagement gewürdigt.
Zur Pressemitteilung 

Überarbeiteter Posterflyer „12 Tipps für die Mund- und Zahnpflege im Pflegealltag“ 

Der Flyer richtet sich an Pflegende und pflegende Familienangehörige. Er kann bei der Fachstelle bestellt werden.
Download Posterflyer 12 Tipps
Zur AG Mundgesundheit 

100 Digitale Erfahrungsorte

Im Rahmen des DigitalPakt Alter startet die BAGSO ein Förderprogramm zum Auf- und Ausbau digitaler Erfahrungsorte.  Bewerben können sich Akteure wie Senioren-Internet-Initiativen, die niedrigschwellige Lern- und Übungsangebote für ältere Menschen in Form eines „digitale Erfahrungsortes“ bereitstellen. Die Bewerbungsphase für das Förderprogramm „100 Erfahrungsorte“ läuft vom 17. Mai bis  08. Juni 2021.
Zum Bewerbungsformular
Weitere Informationen zur Ausschreibung
Weitere Informationen zum DigitalPakt Alter

Neue Station der Wanderausstellung "GESA - Gemeinsam essen im Alter"

Im Juni macht die Wanderausstellung im Mehrgenerationshaus "Haus der Generationen" Hoppegarten (Lindenallee 12, 15366 Hoppegarten) Halt.  
Lesen Sie hier mehr über die GESA

Podcast: Städteforum digital #2: Ältere Menschen im Quartier – Was tun gegen Vereinsamung?

Norman Asmus, Seniorenbeauftragter des Landes Brandenburg, Hendrik Nolde, Fachstelle Altern und Pflege im Quartier (FAPIQ) und Martina Broschinski, Seniorenbeauftragte der Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald (WIS) Lübbenau sind im Gespräch über die Situation von älteren Menschen im Wohnquartier. In der zweiten Ausgabe der Online-Gesprächsreihe des Städteforums Brandenburg wird thematisiert, wie sich die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für ältere Menschen trotz andauernder Kontaktbeschränkungen ermöglichen und gestalten lässt.

Zum Podcast


Abschlussbericht: Modellprojekt „Fachstelle für Altern und Pflege im Quartier (FAPIQ)“

Das Institut für Gerontologische Forschung e.V. (IGF e.V.) begleitete FAPIQ während der Phase als Modellprojekt (2015 – 2019) als wissenschaftlicher Partner. Der nun vorliegende Abschlussbericht zeigt die Arbeit der FAPIQ in Verbindung mit der Lebenssituation älterer Menschen in Brandenburg.

PDF zum Download


Stellungnahme der Bundesregierung zum ersten Präventionsbericht

Im Jahr 2019 ist der erste trägerübergreifende Präventionsbericht der Nationalen Präventionskonferenz (NPK) erschienen. Der Bericht dokumentiert und evaluiert den aktuellen Stand der Umsetzung des Präventionsgesetzes. Die Bundesregierung hat zu diesem Bericht und damit zum Umsetzungstand des Präventionsgesetzes eine Stellungnahme veröffentlicht und nennt Weiterentwicklungsbedarfe im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung.

Weitere Informationen


„Zeit für Miteinander“: Angebote der Mehrgenerationenhäuser kennenlernen bei den Aktionstagen Mehrgenerationenhaus
Wann: 28. Mai bis 13. Juni 2021

Wie das nachbarschaftliche Miteinander von Jung und Alt auch in Pandemiezeiten gelingt, zeigen Mehrgenerationenhäuser in ganz Deutschland bei den bundesweiten Aktionstagen Mehrgenerationenhaus. Zwei Wochen lang gibt es mehr als 400 digitale und Vor-Ort-Angebote wie Online-Yogakurse, digitale Abendessen mit den Nachbarinnen und Nachbarn, Kochkurse, Pflanzentausch-Aktionen, Klanginstallationen oder Rallyes im Grünen. Interessierte können die Häuser näher kennenlernen und mit Verantwortlichen und ehrenamtlich Engagierten ins Gespräch komm

Zu den bundesweiten Aktionen


Fachtagung „Wohlbefinden älterer Menschen fördern – Erfahrungen und Strategien in (Pilot) Kommunen“
Wann: 02. Juni 2021 von 09.00-15.00 Uhr

Die Fachtagung des BAGSO-Projektes „Im Alter IN FORM“ zeigt die Potentiale und Strategien von Kommunen für ein gutes und gesundes Altern auf. Verantwortliche von Pilotkommunen des BAGSO-Projektes werden in einer digitalen Rundreise über ihre Erfahrungen und Vorgehensweisen berichten. Expertinnen und Experten stellen aktuelle Entwicklungen und Erkenntnisse der Gesundheitsförderung und Prävention zur Diskussion. Das Projekt „Im Alter IN FORM“ ist Teil von IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung und wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert. Die Veranstaltung wird als Hybridtagung durchgeführt.

Zum Programm und Anmeldeformular


Online Konferenz: Soziale Orte braucht das Land
Wann:07. Juni 2021 von 16.30-19.30 Uhr

Verschiedene gemeinnützige Träger aus Hessen laden am 07.06 von 16:30-19:30 Uhr zu der Online-Konferenz „Treffen, Begegnen, Mitwirken – Soziale Orte braucht das Land“ ein. Die Veranstaltung möchte den Austausch und die Vernetzung zu den Themen gesellschaftlicher Zusammenhalt und Demokratiestärkung in der Regionalentwicklung befördern. Die Einladung mit Anmeldemöglichkeiten und näheren Informationen folgt demnächst – bei Interesse halten Sie sich bereits jetzt den Termin frei!

Weitere Informationen


Digitale Veranstaltungsreihe zum Achten Altersbericht: „Dorf und Quartier digital“
Wann: 8. Juni 2021 von 10.00-11.30 Uhr

Die Online-Veranstaltung „Dorf und Quartier digital“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zeigt an Beispielen aus der Praxis, wie sich Dörfer und Stadtviertel durch den Einsatz digitaler Technologien weiterentwickeln können und welche Vorteile die Bewohnerinnen und Bewohner davon haben. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis tauschen sich in einer moderierten Gesprächsrunde dazu aus. Die Teilnehmenden können im Chat mitdiskutieren. Die Veranstaltung ist Teil der BMFSFJ-Veranstaltungsreihe zum Achten Altersbericht der Bundesregierung.

Zum Programm und Anmeldeformular


Online-Fachtagung: Ergebnisse des Deutschen Freiwilligensurveys 2019
Wann: 9. Juni 2021 von 09:30-12:40 Uhr

Im Rahmen der Fachtagung werden zentrale Ergebnisse des Freiwilligensurveys 2019 vorgestellt und kommentiert. Der inhaltliche Fokus liegt zum einen auf den Unterschieden und Ungleichheiten im Zugang zum freiwilligen Engagement sowie auf der Ausgestaltung freiwilligen Engagements im Zeitvergleich. Zum anderen wird freiwilliges Engagement in Verbindung mit Einstellungen zur Demokratie und politischer Partizipation gebracht. Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Neue Formen und Entwicklungen des Engagements“.

Zum Programm und Anmeldeformular


Einladung zum Online-Symposium „Gesundheitsförderung und Pflege in altersfreundlichen Gemeinden“
Wann: 15. Juni 2021 von 15.00 bis 18.00 Uhr

In ländlichen Regionen stellt die gesundheitliche und pflegerische Versorgung eine zunehmende Herausforderung dar. Zukünftig werden immer mehr ältere Personen zu verzeichnen sein, welche altersgerechte Versorgungsstrukturen, spezifische Gesundheitsangebote und pflegerische Leistungen benötigen. Die ländlichen Gemeinden Brandenburgs zeigen im gesamtdeutschen Vergleich mit die höchsten Zuwachsraten an älteren Menschen. Die Lebenserwartung steigt und hiermit auch die Zahl der Pflegebedürftigen. Welche konkreten Möglichkeiten zur Gestaltung entsprechender Programme es gibt, möchten wir Ihnen in einem Online-Symposium vorstellen und mit Ihnen diskutieren. Hierzu haben wir Expertinnen und Experten aus Gerontologie und Pflegewissenschaft eingeladen, die von ihren Projekten und ihren Forschungsergebnissen berichten werden.

Programm
Anmeldung via E-Mail: Thomas.Boggatz@btu.de
Weitere Informationen


PfiFf The­men­nach­mit­tag ​„Pati­en­ten-/Be­treu­ungs­ver­fü­gung und Vor­sor­ge­voll­macht“
Wann: 17. Juni 2021 von 9:30 bis 11:30 Uhr

Wer sich selbst nicht mehr um sei­ne wich­tigs­ten Ange­le­gen­hei­ten küm­mern kann, z. B. auf­grund einer schwe­ren Erkran­kung, braucht jeman­den, der für ihn Ent­schei­dun­gen tref­fen und han­deln kann. Es ist sinn­voll für sol­che Situa­tio­nen selbst­be­stimmt und früh­zei­tig Vor­sor­ge­re­ge­lun­gen zu treffen.

Zum Programm und Anmeldung 
Weitere Informationen


Mitmachen beim Digitaltag 2021: Veranstaltungskalender gestartet
Wann: 18. Juni 2021

Für den Digitaltag „Digitalisierung gemeinsam gestalten“ am 18. Juni 2021 wurde der Veranstaltungskalender freigeschaltet. Einzelpersonen, Vereine, Unternehmen oder öffentliche Einrichtungen können ihre Aktionen für die bundesweite Veranstaltung ab sofort anmelden. Sie erscheinen dann auf einer interaktiven Landkarte. Tipps zu Aktionsformaten sind in einer Ideensammlung und einem Aktionsleitfaden zusammengestellt. Er beleuchtet die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung und lädt ein zur gemeinsamen Diskussion über Sorgen und Ängste, Chancen und Herausforderungen.

Weitere Informationen


Online-Kongress: Digitale Teilhabe und Quartiersentwicklung
Wann: 22. Juni 2021 von 10:00-16:15 Uhr 

Beim Abschlusskongress des Landesförderprojektes DigiQuartier bekommen Teilnehmende einen Einblick, welche Möglichkeiten die Digitalisierung in der Quartiersentwicklung bietet und wie sich digitale Kompetenzen bei Älteren, Pflegenden und Multiplikatoren stärken lassen. Das Projekt wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert und gemeinsam mit der Kreisverwaltung Recklinghausen und verschiedenen Forschungseinrichtungen aus dem Ruhrgebiet durchgeführt.

Zum Programm und Anmeldung 
Weitere Informationen zum Projekt


Supermarkt: Einkaufs-Paradies oder -Dschungel? Tipps für Senior:innen
Wann: 24. Juni 2021 von 10.00 bis 11.00 Uhr

Der kostenlose Online-Vortrag gibt praktische Tipps, worauf Senior:innen beim Einkauf im Supermarkt achten sollten, um eine bewusste Lebensmittelauswahl zu treffen. Die Verbraucherzentrale Brandenburg veranschaulicht in einem virtuellen Rundgang durch den Supermarkt an vielen Beispielen, worauf gerade Senior:innen achten sollten, damit sie bewusste Kaufentscheidungen treffen können.

Zum Programm
Zur Anmeldung 

Icons: Do Ra / fotolia.com