Unsere Sprechzeiten:

Aktuelle Nachrichten

September 2021

Tipps für mehr Bewegung in der Corona-Pandemie:
AlltagsTrainingsProgramm für Ältere auch als Dauerangebot

Durch die Corona-Pandemie haben viele Bewegungsangebote und Sportkurse pausieren müssen – so auch das AlltagsTrainingsProgramm (ATP) der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Gesundheitsförderung älterer Menschen. Doch jetzt geht es in vielen Orten in Deutschland wieder los: Ergänzend zum 12-wöchigen Präventionskurs gibt es das ATP auch als fortlaufendes Dauerangebot „Alltag in Bewegung“ für Frauen und Männer ab 60 Jahre.

Zur Pressemitteilung der BZgA


 

Interview mit Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Kruse zum Thema "gesundes Altern"

Wie können wir gesund altern? Welche Voraussetzungen sind dafür notwendig? Und welche Bedeutung haben dafür Prävention und Gesundheitsförderung? Mit dem Psychologen und Gerontologen Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Kruse, Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg und Vorsitzender der Altersberichtskommission der Bundesregierung sowie Mitglied des Deutschen Ethikrates, hat die bvpg darüber gesprochen, wie „gesundes Altern“ in Deutschland gelingen kann.

Weiterlesen


Teilhabe im Alter stärken: Malteser starten digitale Lernangebote für Senioren

Eine App installieren, Nachrichten und Bilder verschicken, ein neues Smartphone einrichten – mit vielseitigen Lernangeboten wollen die Malteser die digitale Kompetenz von älteren Menschen stärken. Das Modellprojekt des Malteser Hilfsdienstes „Ambulante Seniorentreffs zur Nutzung digitaler Angebote“ wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Noch in diesem Jahr statten die Malteser mehr als 20 Seniorentreffs mit Technik aus. Mithilfe der neuen technischen Infrastruktur und in Ergänzung zu bestehenden Angeboten, können ältere Menschen dort den Umgang mit digitalen Geräten und Medien üben.

Weiterlesen


 

Studie über ungleiche Lebenserwartung: Sozialverband VdK warnt vor sozialer Spaltung

Hohe berufliche Belastung und niedrige Haushaltseinkommen verkürzen die Lebenserwartung. Arbeiter leben im Vergleich etwa zu Beamten rund vier Jahre kürzer. Das zeigt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) im Auftrag des Sozialverbands VdK. Der sieht in den Ergebnissen einen Beleg für die Ungerechtigkeit der Altersvorsorgesysteme in Deutschland. Der VdK warnt vor einer pauschalen Erhöhung des Renteneintrittsalters und fordert Flexibilität: „Wer etwa ein Leben lang in körperlich und psychisch anstrengenden Berufen gearbeitet hat, muss früher in Rente gehen können, und zwar ohne Abschläge auch schon mit 63.“

Zur VDK-Pressemitteilung
Zur DIW-Studie


Neues Themenheft: Präventionsnetze im Alter

Bedarfsgerechte und ganzheitliche Konzepte zur Gesundheitsförderung: Mit dem Aufbau von kommunalen Präventionsketten wird die Gesundheit Älterer nachhaltig verbessert werden. Mehr dazu im Themenheft zu Präventionsnetzwerken der KGC Niedersachsen.

Download des Themenhefts


 

Themenheft „Gemeinsam statt einsam“ in aktualisierter Auflage erschienen

Das Themenheft „Gemeinsam statt einsam“ stellt über 50 Initiativen und Projekte vor, die sich gegen soziale Isolation und für die gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen engagieren. Sie bilden eine kleine Auswahl aus den rund 600 Projekten, die sich 2018 beim BAGSO-Wettbewerb „Einsam? Zweisam? Gemeinsam!“ beworben haben. Ob Besuchsdienste, Mittagstische, Nachbarschaftshilfen, gemeinsame Unternehmungen oder digitale Angebote – die Beispiele machen Mut, sich in diesem Themenfeld zu engagieren und ähnliche Initiativen vor Ort aufzubauen. Das Heft kann bei der BAGSO kostenfrei bestellt werden und steht als Download zur Verfügung.

Zur Broschüre


BAGSO-Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2021

In ihren Wahlprüfsteinen hat die BAGSO gemeinsam mit ihren Mitgliedsverbänden Fragen an diejenigen im Bundestag vertretenen Parteien gestellt, die ein Verständnis von einer solidarischen und vielfältigen Gesellschaft als Grundlage unserer Demokratie teilen, wie es in den Leitsätzen der BAGSO formuliert ist. Im Zentrum stehen Fragen, die die speziellen Interessenlagen älterer Menschen berühren.

Weiterlesen


Weiterentwicklung des Aktionsplans IN FORM

Das Ernährungs- und Bewegungsverhalten in Deutschland hat sich durch die Corona-Pandemie geändert. Das und andere veränderte Rahmenbedingungen werden bei der von der Bundesregierung beschlossenen Weiterentwicklung des Nationalen Aktionsplans „IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ berücksichtigt.

Weiterlesen
Download des Nationalen Aktionsplans


Ess- und Einkaufsgewohnheiten in Deutschland

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) veröffentlicht erneut den Ernährungsreport 2021 und zeigt Deutschland, wie es isst. Der seit 2016 vom BMEL publizierte Ernährungsreport betrachtet Ess- und Einkaufsgewohnheiten, Trends, Meinungen und Wünsche von Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland.

Weiterlesen


Neues Internetportal der BZgA: Klima und Gesundheit

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat ein Internetportal rund um das Thema Klimawandel und Gesundheit frei geschaltet. Im Jahr 2021 steht der Schwerpunkt „Hitze und Gesundheit“ im Mittelpunkt. Das Portal www.klima-mensch-gesundheit.de bietet grundlegende Informationen über die gesundheitlichen Auswirkungen von Hitze sowie praxisnahe Hinweise und Empfehlungen, wie man seine Gesundheit bei großer Hitze schützen kann. Es richtet sich an alle Bevölkerungsgruppen, auch an Fachkräfte aus Pflege- und Betreuungseinrichtungen sowie Kommunen.

Zum Portal

 

Icons: Do Ra / fotolia.com